NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Ihr Weg zu strategischer SMB IT beginnt mit Managed Services

Angebote schreiben oder nicht?

Ich hatte gestern den Artikel “Sales Proposals The Good, The Bad and the Ugly” von Richard Tubb auf MSP Business Management gelesen.

Gute Punkte, genau darüber habe ich auch schon oft nachgedacht. Die eine oder andere Situation kommt mir auch irgendwie bekannt vor.

Nun, sich Angebote einzuholen ist wohl legitim. Die Frage ist nur, warum hole ich mir verschiedene Angebote ein.

Ich, als Verbraucher gesehen, tue das primär deswegen, um einen Pries-Leistungs-Vergleich zu haben. Mir geht es weniger um den Preis alleine, sondern um den Wert für mich und meine Ziele. So kann es sein, dass jemand preiswertes den Zuschlag erhält, das muss aber nicht sein. Im Übrigen habe ich mir vorher schon ein allgemeines Bild der Alternativen gemacht, das Feld ist also vorher schon überschaubar.

Meine Erfahrung als Unternehmer geht aber auch in die Richtung von Richard Tubb.

Die Tendenz meines Handelns geht dahin, grundsätzlich nur allgemeine Kostenrahmen aus der Erfahrung zu nennen und einem Interessenten anzubieten, ein Angebot gegen eine Gebühr zu schreiben, wobei die gebühr mit dem Auftrag zu verrechnen ist.

Ja, meine Zeit ist kostbar und IT-Angebote sind keine leichte Arbeit, wenn sie professionell sein sollen.

Allerdings hängt das extrem von der Situation ab: Man merkt sehr schnell, wie ernst es jemand meint und ob man mit einem Entscheider redet oder nicht.

Grundsätzlich muss ich mich persönlich vor Ort mit dem Interessenten treffen und die Infrastruktur sehen, sehen wie dort gearbeitet wird. Nur so kann man professionell arbeiten.

Wenn der Interessent dem zustimmt, dann kann man sehr gerne ein detailliertes Angebot erstellen.

Vorsichtig bin ich natürlich trotzdem, dem Interessenten nicht eine “kostenfreie Lösung” zu liefern. Mein Wissen ist mein Kapital und ein Wert für das Unternehmen.

Aber so ganz radikal, wie Richard Tubb schreibt? Hm.

Meine Meinung ist, dass wir bei allen Konzepten, Philosophien und Kompetenzen vorsichtig sein müssen, nicht arrogant oder ignorant zu werden. Diese Eigenschaften haben im zwischenmenschlichen Verhältnis nichts zu suchen.

Trotzdem: guter Artikel; den Nagel auf dem Kopf getroffen.

Der Wert einer Sache ist wichtig, nicht deren nackter Preis und ausgenutzt mag auch niemand werden.

21. März 2012 - Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , ,

Sorry, the comment form is closed at this time.